Duhnen – das Urlaubsparadies am Nordseestrand

Strandleben in Cuxhaven Duhnen

Duhnen ist eines der ältesten Seebäder Deutschlands. Gegründet um die Jahrhundertwende, als Duhnen noch ein verträumtes Fischerdorf in den Dünen war und die wenigen Bauern auf dem unfruchtbaren Geestboden ihr ärmliches Leben fristeten.
Doch diese Zeiten sind längst vorbei: heute verbringen jedes Jahr viele Tausend Binnenländer Ihren Urlaub in Duhnen, lassen sich die saubere, klare Nordseeluft um die Nase wehen, finden Ruhe und Entspannung.
Und Duhnen hat seinen Gästen viel zu bieten: 5 km feinsten Sandstrand, das Weltnaturerbe Wattenmeer, das Meerwasserwellenbad und Thalassozentrum Ahoi, dazu ein schmucker kleiner Ort, der zum Flanieren und Einkaufen einlädt. Hier in Duhnen wohnen die Gäste in familienfreundlichen Unterkünften ganz nach Wunsch: vom 5-Sterne-Hotel über moderne Ferienwohnungen bis hin zum einfachen Gästezimmer mit Frühstück im Privatquartier.

Auf der Duhner Kurpromenade, die sich über 7 km, vorbei an Cuxhavens Wahrzeichen, der Kugelbake, bis zum Cuxhavener Hafen hinzieht, schlendert der Gast etwas erhöht direkt am Sandstrand entlang.
Hier findet er Urlaubs-Feeling pur: die vielen Strandkörbe auf dem schönen feinen Sandstrand, lachende, spielende Kinder, entspannte, in der Sonne dösende Urlauber mit viel nackter Haut, schreiende Möwen, der Duft nach Sonnenöl und ein leiser Windhauch im Gesicht – was will man mehr.

Das Highlight aber ist eine Wanderung im Watt vor Duhnen. Alle sechs Stunden gibt die Nordsee eine faszinierende Landschaft frei, manchmal ein wenig schlickig, ansonsten aber ideal zum Laufen. Die kleinen Riffel am Boden massieren die nackten Füße – eine Wohltat.
Das Watt in Duhnen ist durchzogen von kleinen und großen Wasserläufen, den Prielen. Dort kann man auch bei Ebbe baden oder lässt seine Beine beim Wandern am Ufer einfach vom Meerwasser umspülen.
Schaut man genauer hin, findet man allerlei Lebewesen auf dem freigelegten Meeresboden: Muscheln, kleine Krebse, die eilig zum nächsten Wasserloch laufen, Wattwürmer, erkennbar nur an den kleinen Sandhaufen, die sie beim Graben im Boden aufwerfen, Möwen, die den einen oder anderen Leckerbissen erbeuten, Krabben, die in den Prielen gegen die Beine getrieben werden und manchmal auch Seehunde, die auf einer Sandbank in der Sonne liegen. Je weiter es hinausgeht, umso mehr hat man das Gefühl, den vielen in der Schifffahrtsstrasse vorbeifahrenden Schiffen ganz nah zu sein. Aber aufgepasst – sobald das Wasser wieder aufläuft kann es gefährlich werden – eben noch kleine Priel-Rinnsale werden plötzlich zu reißenden Flüssen, die man kaum noch durchqueren, geschweige denn durchschwimmen kann.

Versäumen sollte man als Gast aber nicht einen Besuch im Meerwasser-Wellenbad und Thalassozentrum Ahoi in Duhnen. Neben einem großen Meerwasserbecken, in dem alle paar Minuten große Wellen Spaß bereiten, einem Außen-Schwimmbecken, einer langen Wasserrutsche, einem Kleinkinderbecken und vielen anderen Attraktionen, findet der Gast einen Thalassobereich mit Therapiebecken, Möglichkeiten zur Massage, zur Inhalation, zur Gymnastik, zum Sonnenbad im Solarium und zum Saunieren in einer der vielen Saunen der Saunalandschaft.

Ein Urlaub in Duhnen, ideal für die ganze Familie!